Hedelfingen

Hedelfingen – Von der venezianischen Handelsstraße zum Weinbauort mit Tradition und Kultur

Der rund 7 km² große Stuttgarter Stadtbezirk Hedelfingen liegt am südöstlichen Stadtrand der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Zu Zeiten des Römischen Reiches verlief die Handelsstraße von Venedig nach Amsterdam durch das heutige Hedelfingen. Die erste urkundliche Erwähnung datiert zurück in die 1240er Jahre. Damalige Herrscher waren die Zähringer mit ihrem Fürstensitz auf Burg Zähringen in Freiburg im Breisgau, gefolgt von der Herzogsfamilie von Teck. Ende des Jahres 1910 wurde die erste Straßenbahnverbindung vom damals neuerbauten Rathaus Hedelfingen nach Stuttgart in Betrieb genommen. Hedelfingen hatte sich mittlerweil zu einem namhaften Weinbaugebiet entwickelt und wurde Anfang der 1920er Jahre zu Stuttgart eingemeindet. Die heutige Aufteilung des Stadtbezirks Hedelfingen in die Stadtteile Hedelfingen, Hafen, Lederberg und Rohracker mit insgesamt rund 10.000 Einwohnern geht zurück auf die 2001er Gebietsreform. In der heutigen Zeit, Mitte der 2010er Jahre, gehört Hedelfingen mit einer eigenen Weingärtnergenossenschaft zu den namhaften Obst- und Weinanbaugebieten in der Region.

Durch seine örtliche Lage, knapp zehn Kilometer vom Stuttgarter Hauptbahnhof entfernt, hat sich Hedelfingen von der Infrastruktur her weitgehend seine Eigenständigkeit bewahrt. Das gilt für einen kleinen, aber feinen Einzelhandel ebenso wie für das mittelständische Gewerbe & Handwerk mit einer Vielfalt an Dienstleistungen. Ansprechpartner und Dachorganisation ist der Gewerbe- & Handelsverein Hedelfingen-Rohracker. Viele Gewerke sind langjährig ansässige Familienunternehmen in der zweiten bis vierten Nachfolgegeneration. Der stationäre Einzelhandel für Lebensmittel wird durch den regelmäßigen Wochenmarkt ergänzt. Jeweils donnerstags zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr werden auf dem Platz am Alten Haus frische Produkte und Erzeugnisse aus Hedelfingen nebst Umgebung angeboten. Käufe für den täglichen Gebrauch können die Bewohner direkt in ihrem Stadtbezirk erledigen. Die Dienstleistungen reichen von der freien sowie vertraglichen Autowerkstatt über Haus- & Gartenbedarf, über Raumausstatter und Buchhandel bis hin zu Geld- oder auch Versicherungsangelegenheiten. Für die medizinische sowie therapeutische Versorgung sorgen niedergelassener Allgemeinarzt, Apotheke mobilem Pflegedienst sowie Physiotherapie & Krankengymnastik. Mit einem Satz gesagt: Der Hedelfinger findet alles, was er braucht, direkt am Ort.

Der Bildungsweg führt in Hedelfingen von der Kita über den Kindergarten bis zu je einer örtlichen Grund- und Hauptschule. Zum Besuch weiterführender Schulen außerhalb des Stadtbezirks werden die Mädchen und Jungen zu Fahrschülern. Der öffentliche Personennahverkehr ist über die Stadtbahn mit den beiden Linien 9 zum Stuttgarter Hauptbahnhof sowie U13 hin zu den Stadtbezirken Feuerbach und Bad Cannstadt gewährleistet. Mehrere Buslinien nach Rohracker, nach Heumaden oder nach Obertürkheim bis hin nach Esslingen ergänzen das Angebot zu buchstäblich jeder Himmelsrichtung hin. An das Straßenverkehrsnetz ist Hedelfingen mit einer eigenen, gleichnamigen Auffahrt an die Bundesstraße B10 angebunden. Im Stadtbezirk selbst ist das Straßennetz engmaschig und bestens ausgebaut.

Hedelfingen hat sich zu einem beliebten Naherholungsziel entwickelt. Die Distanz zur Stuttgarter Innenstadt sorgt für eine entspannte, insgesamt verkehrsberuhigte Gesamtsituation. Das Ortsbild ist von gepflegten, restaurierten Fachwerkhäusern geprägt. Das im 16. Jahrhundert erbaute „Alte Haus“ bietet als Heimatmuseum einen guten Einblick in die Ortsgeschichte. Drei evangelische, zwei katholische sowie ein neuapostolische Kirche sind teilweise saisonal zur Besichtigung geöffnet. Über die Ortsteile sind mehr als ein Dutzend ausgewiesene Spielflächen beziehungsweise Kinderspielplätze und Sportanlagen verteilt. Die Hedelfinger können sich ehrenamtlichen in vielfältiger Weise engagieren. Sportvereine von Turnen über Fußball und Leichtathletik bis hin zu Taekwondo, der Schwäbische Albverein oder auch zwei Obst- und Gartenbauvereine bieten Möglichkeiten zum aktiven Mitgestalten. Die Weinstube im Alten Haus ist ein traditionell schwäbisches Restaurant mit „Front Cooking“, mit einem gemütlichen Biergarten sowie mit einem kleinen Mosthäusle. Das Restaurant ist werktags ab 11.30 Uhr durchgängig bis Mitternacht geöffnet. Freunde der asiatischen Küche finden im Japan- und Chinarestaurant Ginza Hedelfingen ein eher exotisches Angebot. Die Kulinarik am Ort reicht sozusagen von der schwäbischen Maultausche bis zu japanischem Sushi. Ein Highlight für die Hedelfinger ist in der Adventszeit der eintägige Weihnachtsmarkt im Ortsteil Rohracker am Samstag vor dem ersten Advent auf dem dortigen Kelterplatz.

Weiterführende Links : Wikipedia | Stadt Stuttgart | Stadtteilmanagement


Mitgliedsvereine in Hedelfingen

  • In diesem Stadtbezirk haben wir noch keine Mitglieder

Hier gibt es den Letter of Intent!

Wir wollen mitmachen!