Gottes schönste Gabe ist der Schwabe“ lautet nicht nur eine umgangssprachliche Erhöhung der schwäbischen Herkunft, der Bonmot ist auch Ausdruck eines gesunden Selbstbewusstseins an Neckar und Rems. Es ist daher kein Zufall, dass auch im politischen Berlin der Schwabe keine Ausnahmeerscheinung ist; der schwäbische Dialekt ist längst nicht mehr nur in der baden-württembergischen Landesvertretung zu hören, auch am Prenzlauer Berg haben Kehrwoche und Brezel Einzug gehalten.

Als Verfechter und Bewahrer des Schwäbischen und seiner Tugendengilt seit vielen Jahren der ehemalige Bundesminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland a. D., Dr. Klaus Kinkel. Gemeinsam mit der Volksbank Stuttgart, dem Förderverein Schwäbischer Dialekt sowie dem Handels- und Gewerbeverein Stuttgart Stadt laden wir Sie sehr herzlich ein:

zum Schwäbischen Abend mit Dr. Klaus Kinkel
am 23. Februar 2016, 18.15 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
in der Volksbank Stuttgart eG
Börsenstraße 3, 70174 Stuttgart

Nach dem Vortrag ist gegen 19.30 Uhr ein Stehempfang mit schwäbischem Vesper und heimischen Weinen vorgesehen, wir freuen uns über Ihre Zusage! Das Programm und die Antwortkarte, mit der Sie sich bitte bis spätestens 15.02.2016 anmelden (alternativ gerne per E-Mail an: event [at] volksbank-stuttgart.de) finden Sie hier:

Programm herunterladen

Anmeldung herunterladen